Aktuelles

7.4.2019

Die Aprikosenblüte ist bereits vorbei und dank Frostkerzen recht gut vonstatten gegangen.

Die Kirschen und Zwetschgen sind am aufblühen. Sie sehen vielversprechend aus.

Wir haben die ersten Schweine geschlachtet. Das Echo der Käufer ist durchwegs positiv. Die Strategie der extensiven Fütterung und der natürlichen, stressfreien Haltung geht auf. 

Nun sind noch zwei Schweine welche eine "Grillheimat" für den Sommer suchen!

Wir werden sie Ende April schlachten. Falls noch Interesse besteht.... sofort melden. Lassen Sie sich diese Leckerbissen nicht entgehen.


Anfang Februar 2019

Wir nehmen jetzt Reservationen für die Schweine entgegen

 

Anfang Dezember 2018

Ein intensives Jahr geht zur Neige. Wir haben viele tolle Früchte geerntet und trotz der grossen Trockenheit schöne Futtermengen mit Top Qualität eingefahren. 

Herzlichen Dank an unsere treue Kundschaft

Wie einige bereits bemerkt haben, sind zwei Turopolie Schweine mit Jungen auf unserem Betrieb.

Wir füttern die jungen extensiv bis ins Frühjahr und bieten sie zu viertel, halben oder ganzen an. 

Erkundigen Sie sich bei Interesse auf dem Hof.

Wir wünschen allen eine besinnliche Advendszeit und wunderschöne weisse Weihnachten sowie einen guten Rutsch und  Start ins 2019

Wir freuen uns auf alles was da kommt im neuen Jahr

Ihr Friesenhof -Team





Wegen der grossen Ernte bieten wir

Nur am 12 September Fellenberg- Zwetschgen zum selber pflücken von 15.00 bis 19.00 Uhr


27. Juli 2018

Selber pflücken ist fertig.

Reservieren Sie Ihren Hochstamm mit Äpfeln für die Ernte. Fr. 80.-- und alle Früchte gehören Ihnen.

Melden Sie sich auf dem Hof


14.Juni 2018

Selber pflücken:

Jetzt sind die besten Sorten reif!

Noch ca. bis 14.Juli

Montag bis Freitag : 16.30 bis 18.30 Uhr

Samstag: 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 15.00 Uhr

Sonntag geschlossen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Friesenhof Team


27.5.2018

Die Bäume zeigen schöne Behänge. Sie sind gesund und lassen auf eine schöne Ernte hoffen. 

Wir haben die Äpfel mit neuen Hagelnetzen überdacht. Im gleichen Zuge sind auch die 

Aprikosen überdacht worden. Diese Bäume haben aber gesundheitlich zu kämpfen. Wir werden einige ersetzen müssen. Die 17er Fröste haben ihnen schwer zugesetzt.

Wir rechnen mit Kirschenerntebeginn ca. ab 10 Juni. Beachten Sie die Beschriftungen am Laden und bei den Einfallstrassen.


5.6.2017

Die Fröste vom 20/21. April haben ihre Wirkung gezeigt. Wir haben einen Teil mit Frostkerzen schützen können. Am 28. April wurde das Hagelnetz (welches zu Schutz beitrug) durch die heftigen Schneefälle aufgerissen. Am 29.April folgte eine weitere harte Frostnacht auf die ungeschützten Kulturen. Wir hatten keine Kerzen mehr und die Netze waren immer noch offen, teilweise sogar Betonpfähle gebrochen.

Die Situation ist katastrophal. Apfelbäume sind bis auf ein paar Einzelfrüchte leer, Kirschen und Zwetschgen zeigen nur ganz wenige Einzelfrüchte. Aprikosen und Nektarinen sind absolut ohne Früchte und kämpfen teilweise sogar um's Überleben. 

Mit riesigem Aufwand haben wir in den letzten Wochen die Reparaturen ausgeführt. Rückschnitte und Ersatzpflanzungen werden noch andauern. Immer im Wissen, dass dieses Engagement frühstens im nächsten Jahr Früchte tragen wird. Aber es muss weiter gehen. Die Natur fordert ihren Tribut!

Wir geben alles um die Pflanzen gesund zu halten, damit wir uns 2018 wieder auf eine schöne Ernte freuen können. 


Der Gruppenplatz im Pferdestall ist übrigens auch besetzt. Wir haben volles Haus!


6.12.2016

Der Einzelplatz im Pferdestall ist besetzt (reserviert). 

Der Gruppenplatz für einen Wallach ist noch frei. Die Gruppe wird mit einem selbstentwickelten Automaten alle drei Stunden mit Heu versorgt. Das ist für die Verdauung und somit die Gesundheit der Pferde von immenser Wichtigkeit.


7.11.16

Noch immer sind zwei Plätze im Pferdestall frei. Einen Wallach in der Gruppe und ein Offenstall-Einzelplatz. Wir freuen uns bei Interesse über Ihre Kontaktaufnahme.


14.10.2016

Wir sind im Endspurt. Die Äpfel sind gepflückt und der Süssmost pasteurisiert. Die Hagelnetze eingerollt und das Futter für die Tiere eingelagert. Kleine Anpassungs, Reparatur und Setzarbeiten stehen noch an. Wir nutzen das einladende Herbstwetter für diverse Aufräum- und Endarbeiten, sowie gelegentlich für kleine Wanderungen. Eigentlich sind wir für die ruhigere Jahreszeit "reif" und bereit!

Ihnen möchten wir Danke sagen für die Treue, Ihr Vertrauen und die vielen netten Begegnungen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück, Gesundheit und  Zufriedenheit.

Wir freuen uns auf eine neue Saison

Ihr Friesenhof- Team


14.8.2016

Wir sind fast täglich am Zwetschgen pflücken. 

In der Pferdepension sind ein Platz für einen Wallach in der vierer- Gruppe frei. Die drei Wallache würden sich freuen über einen weiteren Gesellen. Sie werden mit dem Heuautomat alle drei Stunden gefüttert. Der Platz kostet Fr. 520.-- im Monat welches die Rauhfutter, Stallarbeit und Infrastruktur beinhaltet. 

Die Einzelboxe mit Auslauf kostet bei gleichen Leistungen Fr. 620.--.  Im Moment noch ohne Heuautomat, aber wir arbeiten daran. 


27.7.2016

Die Plantage ist leer und wir verkaufen die letzten Kirschen aus dem Kühlraum. Die Ernte war sehr zufriedenstellend für uns. Dank grossem Einsatz und Aufwand (Pflege, Frostkerzen, Regenabdeckung und sehr aufwendigem Pflanzenschutz) ist die Ernte sehr gut ausgefallen. 

Wir widmen uns nun den Zwetschgen und gönnen uns zwischendurch mal eine kurze Verschnaufpause(drei- vier Tage Ferien im Sommer). 

Die Zwetschgen verlangen eine aufwendige Verlesearbeit, da der Hagelschlag viele Streuschäden verursacht hat. Aber Denise gibt ihr Bestes!


22.7.2016

Morgen werden die letzten Kirschen zum selberpflücken geerntet.Im Laden werden wir noch ca. eine Woche Kirschen anbieten können. 

Die Ernte ist dank den diversen Schutzmassnahmen sehr gut verlaufen. Wir haben auch dank Kombination von Schutznetzen und Pflanzenschutzmassnahmen dem riesigen Druck der Kirschessigfliege  Stand gehalten. Die Regenabdeckung hat uns die riesigen Früchte vor dem Regen und damit vor dem Aufplatzen geschützt. Im weiteren haben die Behandlungen gegen Fäulnis und Pilze durch den  Regenschutz beste Wirkung gezeigt.

Die ersten Zwetschgen sind reif. Sie werden laufend im Laden angeboten.

Die Aprikosen gehören dieses Jahr zu den grossen Verlierern. Sie sind dem Blütenfrost, dem schlechten Blütenansatz und zu guter letzt dem "Scheisswetter", sprich Regenwetter zum Opfer gefallen. 

Die Pfirsiche und Nektarinen haben dem Wetter getrotzt und erfreuen uns nächstens (wenn's rund läuft!) mit einer etwas kleineren aber doch recht schönen Ernte.


20.6.2016

Im Laden finden Sie Erdbeeren aus der Region und unsere ersten Kirschen. Sie sind im Geschmack noch gar kein Renner, aber jede darauf folgende Sorte ist besser als die Letzte. Das wissen wir aus vergangenen Jahren. Und die Saison ist zu kurz um die Ersten zu verschmähen. 

Also viel Freude mit DER Königin der Sommerfrüchte.

Ab 24.Juni sind die älteren Bäume mit Merchant reif. Dann ist genug Material zur Verfügung damit wir die Anlage zum Selber pflücken öffnen können.

Die Kulturen sind wie immer gedeckt mit Folie und somit bei jedem Wetter zugänglich. 

Die Öffnungszeiten ab 24.Juni 2016 sind

Montag bis Freitag von 9 bis 10 Uhr und von 16.30 bis 18.30 Uhr

Samstag von 9 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr

Sonntag geschlossen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch




27.5.2016

Ein sehr starker Hagelzug hat den Friesenhof getroffen. Der zweite Grasschnitt ist kurz vor der Ernte zerschlagen worden. Die Früchte der Hochstammbäume sind nur noch zerfetzte Überbleibsel. Zum Glück hat die Hagelabdeckung auf den kleineren Kulturen überall mehr oder weniger gehalten. Durch die grosse Menge Hagelkörner wurden aber die Netze offengehalten, und es entstanden einige Streuschäden. So wird die Verlesearbeit dieses Jahr etwas erschwert und mühsamer. 

Immerhin, alle Leute und Tiere sind gesund und im Allgemeinen sind wir dank Hagelnetzen glimpflich davongekommen.


24.5.2016

Die Kirschenblüte verlief dank Frostkerzen recht gut. Die Bienen hatten nicht sonderlich gutes Flugwetter. Trotzdem sieht der hängende Ertrag recht gut aus. Wir erwarten die ersten Kirschen ab ca 12.Juni. 

Im Moment sind wir dabei die Insektennetze zu verschliessen um der Kirschessigfliege und der Kirschenfliege den Zugang zu verwehren. Zudem fordert das "Sauwetter" den Pflanzenschuzbedarf sehr stark. Aber wir tun unser Bestes!



23.3.2016

Ab sofort ist in dem Gruppenstall ein Platz für einen Wallach frei. Wir füttern mit einem Automaten alle drei Stunden Heu. Das ist für die Pferde die natürlichste Art sich zu verpflegen weil sie nicht mehr grosse Mengen auf einmal aufnehmen müssen. 

Weitere Infos beim Bauer 


27.12.2015

Das Jahr geht zu Ende. Wir blicken auf ein tolles Fruchtjahr zurück. Die Produktion und Vermarktung hat uns sehr viel Freude bereitet. Das extrem schöne Wetter gefällt den Früchten und uns. Die Qualität war hervorragend. Die Quantität in Ordnung.  So dürfen wir voller Freude auf die vergangene, und positiv eingestellt der nächsten Saison entgegenblicken. 

Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr wieder mit Köstlichkeiten aus unserer Obstplantage zu bedienen.

Wir möchten uns bedanken für Ihre Treue und die positiven Kontakte. 

Für s'neue Jahr wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute, Gesundheit und viele schöne Momente.

Ihr Friesenhof-Team



6.10.15

Die Zwetschgenernte ist definitiv vorbei. Wir wintern die Schutznetze ein und machen alles frostsicher. Nächstens werden noch einige Bäume ersetzt oder ergänzt. Wir haben ab 2016 ganze 16 Sorten Zwetschgen, 15 Sorten Kirschen, 7 Apfelsorten, 8 Pfirsiche und Nektarinen, sowie 8 Aprikosensorten. 

Diese Vielfalt wird uns im Bezug auf Pflege und Ernteplanung ganz schön fordern. Aber für eine so reichhaltige Ernte wie 2015 setzen wir alles daran, dass es gelingen mag. Zuerst freuen wir uns jetzt auf die ruhigere Zeit welche uns und der Natur die nötigen Reserven verschafft.

Auch Ihnen wünschen wir eine erholsame und angenehme "Winterzeit" und möchten uns für das entgegengebrachte Vertrauen und Ihre Treue bedanken.

Ihr Friesenhof-Team


11.9.15

Bereits geht die Zwetschgensaison langsam zu Ende. Nur noch wenige Sorten werden die nächsten zwei Wochen füllen. 

Die Saison brachte wunderbare Pfirsiche und Nektarinen. Viele Kunden haben sich an diesen Friesenhof-Früchten erfreut. Für uns war es im Bezug auf diese Spezialitäten ein sehr erfreuliches  und lehrreiches Jahr. 

Die Ernte der Äpfel ist am laufen und zeigt sehr aromatische Früchte. Die Sonne hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Der frisch gepresste Apfelsaft aus unseren erlesenen Mostäpfeln ist jetzt im Kühlschrank zum abfüllen bereit. Nächstens werden wir erste Chargen pasteurisieren, damit auch die haltbaren Gebinde wieder zur Verfügung stehen.

Ein spezieller Sommer mit Herausforderungen und wunderschönen Momenten geht zu Ende. 

Erfreuen wir uns den Reizen des Herbstes mit seinen Facetten, Geschmäcken und Düften. 


19.7.15

Jetzt sind auch die letzten Kirschen verkauft. Eine tolle Saison macht Platz für die Vorbereitungen des nächsten Jahres. Schneiden, pflegen, und neupflanzen gehören zu den Vorbereitungen für beste Bedingungen des nächsten  Jahres.

Laufend werden jetzt Nektarinen, Aprikosen und Pfirsiche gepflückt. Die tollen Früchte finden Sie täglich erntefrisch (wenn's genug hat) im Laden. Ebenso sind regelmässig Zwetschgen verschiedener Sorten im Angebot.


7.7.15

Die Plantage ist für die Selberpflücker geschlossen. Die Sorten Kordia und Regina sind eher dürftig im Behang, dafür aber mit wunderbaren Grössen. Diese "Traumfrüchte" sind noch bis ca. 18 Juli im Laden erhältlich. 

Laufend werden die reifen Aprikosen gepflückt und bereitgestellt. Die jungen Bäume haben nicht riesige Mengen, dafür beste Qualität. Auch die Pfirsiche und Nektarinen kommen sporadisch in's Sortiment. Im Weiteren sind in einer Woche die ersten Zwetschgen zu haben. 

Die Brennkirschen mussten wegen Befall mit der Kirschenessigfliege entsorgt werden.

Wir möchten uns für die rege Beteiligung beim Selberpflücken bedanken. Besondere Freude machten uns die Begeisterten Komplimente zur Qualität und zum Angebot. Wir freuen uns schon auf die nächste Kirschensaison und werden uns bemühen Ihnen eine schöne Ernte heranzupflegen.


18.6.15

Wir haben die ersten Kirschen gepflückt. Die Regendächer sind längstens montiert, die Netze gegen die Kirschenessigfliege geschlossen und die Gebinde bereitgestellt.

Wir erwarten eine schöne Ernte mit rechten Mengen. Holen Sie sich Ihre eigenen Kirschen vom Baum. Lassen Sie sich in die Jugendzeit entführen und essen Sie die "Chriesi" frisch vom Baum. 

Das Angebot zum Selberpflücken ist ab Dienstag 23.Juni bis Ernteschluss ca. Mitte Juli geöffnet

am Montag bis Freitag 9.00 - 10.00 Uhr und 16.30 - 18.30 Uhr

Samstag 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr

Sonntag geschlossen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch


Im Weiteren sind ab sofort wieder die beliebten Hochstammbäume mit den Äpfel zu kaufen. Sichern Sie sich Ihren Lieblingsbaum für ein weiteres Jahr oder probieren Sie eine andere Sorte. Die Bäume sind schön behangen mit gesunden Früchten. Beschrieb der Sorten und Preise bei den Bäumen an der Strasse Friesencham- Niederwil.


17.4.15

Die Aprikosen haben fertig geblüht. Die Nektarinen und Pfirsiche sind jetzt in Vollblüte. Wir haben zum Schutz vor Insekten und Pilzinfektionen die Stämme mit Dispersion angesprayt.

Der Frühling ist da, auch die Kühe dürfen raus...

und das zürcherische Sechseläüten hat auf dem Friesenhof einen Mitbewerber gefunden. Nur dass unser Böög schneller explodiert ist, das will heissen der Zuger Sommer besser wird.

Natürlich war unser Böög nicht ganz so gross wie der Zürcher, aber Noah hat sich vornehm verbeugt davor!


 

30.3.15

Der Frühling hat bereits seine schönste Seite gezeigt. Nun sind wir wieder in garstigem, nassem Aprilwetter. Trotzdem sind die Pflanzen in den Startlöchern. Das Grünland hat die Farbe verändert und ist bereit für die Photosynthese, die Kirschbäume, Zwetschgen und Äpfel sind startbereit und die Aprikosen sowie Pfirsich und Nektarinen am aufblühen. Von Freitag auf Samstag hatten wir eine leichte Frostnacht. Wir haben vorsichtshalber die Frostkerzen entzündet.

Zudem haben wir zur Unterstützung der Bienen einen Kasten mit Hummeln bereitgestellt. Diese fliegen bei tieferen Temperaturen und können Problemlos umplatziert werden. 



27.10.14

Die Kulturen sind eingewintert, die Schutznetze versorgt, respektive aufgerollt. 

Dieses Jahr werden wir nur vereinzelte Bäume ersetzten. Sie werden nächstens gepflanzt. 

Im grossen und ganzen war 2014 ein recht gutes Obstjahr. Gute Erträge bei allen Früchten sowie beim Pflanzenschutz hatten wir mit viel Glück nur kleine Ausrutscher. Viel zu reden und sehr viel Gefahrenpotenzial ging von der Kirschenessigfliege aus. Wir versuchen sie durch Insektenschutznetze von den Kirschen fernzuhalten. Hoffentlich reduziert ein richtiger Winter die japanischen Schädlinge. 


Der schöne Herbst hat die Blütenknospenbildung für 2015 auf sehr gute Wege gebracht. Es sind durchaus vielversprechende Knospenansätze vorhanden. Aber es dauert auch noch fast ein Jahr bis zur nächsten Ernte. Da ist noch viel Variation und Risiko drinn. Hoffen wir auf gute Bedingungen.

Aber zuerst gönnen wir uns jetzt die Winterruhe um uns und die Kulturen mit Reserven zu versorgen und auf die neue Saison vorzubereiten.

Im Laden sind über den Winter wie üblich die Lageräpfel, der Süssmost und Honig, Eier, Würste, Trockenfleisch etc. zu kaufen.

Besten dank für Ihr Interesse und das Vertrauen in uns und unsere Produkte

Ihr Friesenhof Team


19.7.2014

Im Laden sind die letzten Kirschen zu ergattern. 

Bei den Zwetschgen starten wir diese Woche mit der Sorte Tegera; eine Schweizer Züchtung von hervorragender Qualität. 

Ab jetzt sind sporadisch unsere ersten Pfirsiche und Nektarinen zu haben. Der Pflückzeitpunkt ist für uns ohne Erfahrung und Sortenkentnis eine echte Herausforderung. Aber wir versuchen sie im optimalen Zeitpunkt zu erwischen! Von diesen Früchten sind nur bescheidene Mengen zu erwarten, da die Bäume noch sehr jung sind. Wenn Sie welche im Laden antreffen dürfen Sie sich also glücklich schätzen!


9.7.2014

Wir starten in die letzte Kirschensorte und damit auch in die letzte Woche. Aber bereits sind die ersten Zwetschgen reif. 

Ebenfalls kommen wir dieses Jahr in den Genuss der ersten Pfirsiche und Nektarinen. Es sind noch nicht sehr viele und sie werden sporadisch solche im Laden angeboten. Viel Glück!!


5.7.2014

Dank der guten Nachfrage wird der Kirschenvorrat kleiner. Wir öffnen die Anlage noch bis Dienstag den 8.7. zum selber pflücken. Im Laden werden wir die letzten Kirschen gegen Ende dieser Woche, evtl. ein paar Tage länger anbieten können.

Es werden aber bereits die ersten Zwetschgen geerntet. 

Die Hochstammbäume mit Äpfel bieten wir wieder zum Pauschalpreis zur Ernte an. Beachten Sie die an die Menge angepassten Preise und melden Sie sich bei Interesse auf dem Hof.



23.6.2014

Die Kirschen  Ernte ist in vollem Gange. Wir sind bereits bei den grossen und aromatischen Georgia. Nutzen Sie die Gunst der Stunde und überraschen Sie Ihre Familie, Freunde oder Kollegen mit einem Ausflug zum selber pflücken. Sie können bei jedem Wetter ab den kleinen Bäumen unter dem Regendach die Königin der Sommerfrüchte ernten und geniessen. 


15.6.2014

Der Start zum Selberpflücken ist gesetzt. Wir beginnen am Donnerstag (Fronleichnam) den 19.Juni mit der Ersteröffnung um 16.00 bis 18.00 Uhr.

Danach sind die Öffnungszeiten für das Selberpflücken folgendermassen:

Montag bis Freitag: 8.30 bis 10.00 und 16.30 bis 18.30 Uhr

Samstag 8.30 bis 15.00 Uhr

Sonntag geschlossen. 

Ausnahmen werden auf der Homepage publiziert und im Laden angeschrieben.

Natürlich bedienen wir Sie täglich mit frischen Früchten im Laden, unabhängig der Selbstpflückzeiten.

Nächstens ernten wir die ersten Aprikosen. Es hat nur wenige an den jungen Bäumen. Antreffen im Laden ist Glücksache.


5.6.2014

Wir suchen ein Pferd zur Ergänzung unserer Gruppe. Ideal wäre eine Stute. Melden Sie sich beim Bauer. 

Die Kirschenernte startet am Samstag 7.6. Das ist sehr früh. Wir werden die ersten Kirschen im Laden anbieten.

Sobald die Menge es zulässt, öffnen wir auch wieder die Plantage zum Selberpflücken. Die Bäume zeigen sich mit recht guten Erträgen.

Falls sie Interesse an Brennkirschen zum selber ernten haben, melden Sie sich. Wir bieten ganze Bäume zum Ernten zu Pauschalpreisen.

 

14.5.2014

Wir haben 2 Pferdeboxen zu vermieten. Melden Sie sich beim Bauer!


Die Früchte gedeihen trotz des garstigen Wetters recht schön. Die Kirschen sehen gut aus. Es ist ein durchschnittlicher Ertrag ca. ab 7. Juni zu erwarten. Wir werden wieder die Anlage zum Selberpflücken öffnen. Beachten Sie die Anschrift an der Strasse oder orientieren Sie sich über die Homepage.


25.3.2014

Endlich!!! Die Baubewilligung für die Anschüttung des Fahrsilo ist gekommen. Wir bewegen uns wieder im legalen Bereich!

Bereits blühen die ersten Aprikosen. Noch lässt sich aber die Auswirkung der letzten Frostnacht nicht festlegen. Das Wetter soll ja wieder besser (wärmer) werden. Dann kann in den nächsten zwei bis drei Wochen die volle Blütenpracht der Obstbäume bewundert werden. Immer wieder ein eindrückliches Bild. Kommen Sie vorbei und ergötzen auch Sie sich an der Blütenpracht. Eine Velotour durch's Grüne lohnt sich bestimmt. 


26.2.2014

Ach wie schnell die Zeit vergeht!!

Wir haben unsere Ferien genossen. Draussen steht der Frühling zwar etwas früh bereit, aber wir können trotzdem bereits einige Arbeiten erledigen. 

Das Steinobst und die Hochstammbäume sind fertig geschnitten. Bei den Apfelbäumen in der Anlage arbeiten wir daran. Im weiteren reparieren wir Maschinen, machen Service an den Traktoren und versuchen alles startklar für den Frühling zu machen. 

Die Bäume, respektive der Blütenknospenansatz sieht recht gut aus. Hoffen wir, dass uns nicht ein zu heftiger Wintereinbruch trifft nachdem jetzt schon alles in den Startlöchern ist.

Wir treffen im Moment auch Vorkehrungen, um einem neuen Schädling die Stirn zu bieten. Die Kirschenessigfliege  bedroht die Ernten aller weichschaligen Früchte (Erbeeren, Himbeeren, Kirschen, usw). Dieses Insekt mit dem wohlklingenden Namen Drosuphila Suzuki, eingeschleppt mit importierten Früchten unserer Händler!!.. befällt reife Früchte. Der Befall und Schaden zum Erntezeitpunkt macht eine Behandlung mit Insektiziden wegen Rückständen unmöglich. Wir spannen nun 4m hohe Netze mit max.1.5mm grossen Maschen um die gesamte Kirschenanlage um das Insekt am Einfliegen zu hindern. Diese Netze werden kurz vor der Ernte ausgerollt und müssen absolut dicht sein. Hoffentlich klappt's.

Das Fahrsilo hat sich bewährt. Es ist eine enorme Erleichterung, das benötigte Futter maschinell bereitzustellen und laden. Leider hat die Erdanschüttung, mit welcher wir die Fahrsiloanlage in die Landschaft eingefügt haben nicht alle Mitbürgern gepasst! Wir haben ein neues Baugesuch eingereicht und warten jetzt seit geschlagenen vier Monaten auf die Genehmigung, um uns im Frühling an der grünen und hoffentlich legalen Wiese zu erfreuen. Die Amtsmühlen mahlen halt langsam!! 


Ältere Einträge finden Sie im Archiv. Viel Spass.



Aktuelles

Aktuelles