Haus

Das stattliche Bauernhaus aus dem Jahre 1803 hat wohl schon einige geschichtliche Eckpunkte miterlebt. Markant ist bei diesem Bauwerk, dass die Südseite aus Holz und die Nordseite im Riegelstil erbaut wurde.

 

Im Ursprung ist das Haus für zwei Landwirtschaftsbetriebe gebaut worden. (Heute nennt man das überbetriebliche Zusammenarbeit!!) So war es vom Giebel bis zum Keller in der Linie des Firstes getrennt. Durch zwei Treppenhäuser konnten alle Stockwerke völlig unabhängig zum anderen Hausteil erreicht werden. Durch den Kauf der zweiten Liegenschaft, mit dem zweiten Hausteil, fand diese Epoche ein Ende. Erst ab den 70er Jahren wurde kontinuierlich der eine und andere Raum über diese "Grenze" erschlossen. Später konnte mit der Dachsanierung eine Mietwohnung im dritten Stockwerk erstellt werden. Noch heute zeugen Wohnwand und Buffet in der Bauernstube aus den ersten Jahren vom Wohlstand der damaligen Zeit.

Heute bietet das neuzeitlich eingerichete Haus drei heimeligen Wohneinheiten Platz

 

Aktuelles

Aktuelles