Labels und Lieferanten

Der Labelwald ist gross. Wie soll der Konsument noch wissen was wirklich Vorteile bringt? Hier ein paar Infos
 
Obstbau:
Wir produzieren nach den Richtlinien der Integrierten Produktion, das nennt sich neustens Suisse Qualité und das bedeutet:
 
- Wir beobachten welche Krankheit, oder welcher Schädling sich entwickelt. Diese Feststellung halten wir in Zahlen fest. Wir zählen also zum Beispiel wieviele Läuse (Kolonien) wir auf 100 Ästen finden. Dann schauen wir, was uns die Schadschwellenliste zu dieser Lausart sagt. Im Weiteren beachten wir unsere Erfahrung über mehrere Jahre. Wir orientieren uns auch, ob allfällige Nützlinge(zB. Marienkäfer) vorhanden sind.  Dann wird anhand dieser Fakten entschieden, ob wir (in diesem Beispiel) diese Lausart bekämpfen sollen, oder ob sich der Schaden in Grenzen hält. Diese Erkenntnisse und allfällige Massnahmen halten wir schriftlich fest, um zu einem anderen Zeitpunkt wieder auf diese Erfahrung zurückgreifen zu können.
So schonen wir die Umwelt. Wir halten unnötige Schadstoffe von den Nahrungsmitteln fern und zudem schonen wir sogar noch unser Portemonnaie.
 
Milchproduktion:
QM Milch, das heisst:
 
Unsere Stallungen und Haltungsbedingungen entsprechen mindestens den Richtlinien des Schweizerischen Tierschutzes.
Sämtliche Tiere sind registriert (agate) tragen Ohrmarken und ihre Geschichte (Aufzeichnung aller Standortveränderungen) sind lückenlos registriert.
Alle Futter oder Komponenten (Soja, Mais, Biertreber Mineralstoffe etc.) sind vom Bundesamt zugelassen für die Rindviehfütterung.
Jegliche Krankheiten und deren Behandlung sind dokumentiert.
Halbjährlich erstellt der Bestandestierarzt einen Bericht über Gesundheitszustand und evtl. getroffene Massnahmen. 
Melkmaschine und Gerätschaften werden jährich durch eine autorisierte Firma gewartet und geprüft.
 
- Regelmässig werden die Produktionsbedingungen und Einsätze allfälliger Hilfsmittel durch unabhängige Kontrolleure geprüft und dokumentiert.
 
 
Lieferanten:
Wir beziehen .... 
Die Eier von Familie Ursi und Theo Birrer  mit Lukas in Cham
die Beeren von Knüsel Früchte in Oberwil/Cham aus regionaler Produktion
den Honig von Beda Steiger welcher die Bienen bei uns pflegt.
 
im weiteren wollen wir keine Produkte zukaufen, da wir grundsätzlich DIREKTVERMARKTEN wollen , nicht HANDELN. Danke für Ihr Verständnis.
 

Aktuelles

Aktuelles